Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Cottbus

Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Cottbus unterstützt kleine und mittlere Unternehmen in Brandenburg dabei, sich den Herausforderungen der zunehmenden Veränderung der Arbeitswelt und den sich daraus ergebenden und notwendigen Qualifizierungsmaßnahmen zu stellen. Wir unterstützen Unternehmen und deren Mitarbeiter bei der Steigerung ihrer digitalen Kompetenz. Mit kostenlosen Veranstaltungen, bedarfsgerechten Schulungen, Lernpartnerschaften, Praxisbeispielen sowie Demonstratoren stehen wir Ihnen auf Ihrem Weg der Digitalisierung zu Seite.

Aktuelle Veranstaltungen

Januar

2019

Februar

2019

März

2019

20.02.

11:00 - 12:00 Uhr

Als Unternehmen stehen Sie mit Ihren Ideen und Zielsetzungen im Mittelpunkt. Im Rahmen der Unternehmenssprechstunde widmen wir uns an unserem Standort Cottbus individuell Ihren Fragen und Vorhaben rund um die digitale Transformation Ihres Unternehmens. Die Sprechstunde richtet sich gezielt an Unternehmen, die einen ersten konkreten Ansatz zur Digitalisierung finden wollen.

 

Eine Anmeldung ist zwingend erforderlich. Gerne können Sie auch einen individuellen Termin vereinbaren.

 

Folgende Kernfragen werden beantwortet:

 

  • Was sind die nächsten Schritte auf dem Weg zur Digitalisierung für mein Unternehmen?
  • Wie finde ich einen passenden Kooperationspartner?
  • Welche Angebote des Kompetenzzentrums helfen mir auf dem Weg?

 

Bitte stellen Sie Ihr Thema/Herausforderung in 2-3 kurzen Stichpunkten in das Kommentarfeld eintragen.Damit wir uns individuell auf Ihren Besuch vorbereiten können.

Der Einsatz von Industrierobotern ist nicht mehr nur Großunternehmen vorbehalten. Dank gesunkener Gerätekosten, vereinfachter Integration, Bedienung und Programmierung lassen sie sich inzwischen auch bei kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) wirtschaftlich einsetzen.

 

Damit steigt auch der Bedarf an Fachkräften, die Roboter programmieren und bedienen können. Die Programmierung ist dabei nicht nur zu Programmerstellung notwendig. Durch das Wissen können individuelle Anpassungen vorgenommen werden oder im Fehlerfall schnell und unabhängig von Dritten reagiert werden. Somit ist auch in KMU eine hohe Flexibilität und Kosteneffizienz möglich.

 

In diesem Workshop lernen Sie die deshalb die Grundlagen der Industrieroboterprogrammierung kennen und setzen diese direkt praktisch am Roboter um.

Wie funktioniert Virtual bzw. Augmented Reality und wie erstellt man eine AR-Anwendung?

Welchen Nutzen bringt die Technologie für Handwerksunternehmen und welche fertigen Lösungen sind schon heute am Markt erhältlich? 


Um diese und ähnliche Fragen gemeinsam zu erörtern und zu diskutieren, laden das IMI Brandenburg, das eHandwerk der Handwerkskammer Cottbus und
das Mittelstand 4.0 – Kompetenzzentrum Cottbus mit weiteren Partnern nach Großräschen ein.

 

Neben spannenden Vorträgen, die das Thema theoretisch behandeln, erhalten Sie an diesem Tag auch die Möglichkeit AR/VR – Anwendungen praktisch zu testen. So werden in einer begleitenden Ausstellung u.a. technische Lösungen für die Erstellung von virtuellen Plänen, den Einsatz von VR im Optiker-Handwerk oder aber für die Ausbildung von Schweißern vorgestellt.

Das Konsortium besteht aus der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus – Senftenberg (BTU C-S) als Konsortialführer und zentrale Anlaufstelle, der Technischen Hochschule Wildau (TH Wildau), der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE), dem IHP – GmbH Leibnitz-Institut für innovative Mikroelektronik Frankfurt (Oder) sowie der IHK Cottbus, als Vertreter der Landesarbeitsgemeinschaften der Industrie- und Handelskammern in Brandenburg.

^