Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Cottbus

Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Cottbus unterstützt kleine und mittlere Unternehmen in Brandenburg dabei, sich den Herausforderungen der zunehmenden Veränderung der Arbeitswelt und den sich daraus ergebenden und notwendigen Qualifizierungsmaßnahmen zu stellen. Wir unterstützen Unternehmen und deren Mitarbeiter bei der Steigerung ihrer digitalen Kompetenz. Mit kostenlosen Veranstaltungen, bedarfsgerechten Schulungen, Lernpartnerschaften, Praxisbeispielen sowie Demonstratoren stehen wir Ihnen auf Ihrem Weg der Digitalisierung zu Seite.

Aktuelle Veranstaltungen

März

2019

April

2019

Mai

2019

26.04.

10:00 - 12:30 Uhr

Der Einsatz von Industrierobotern ist nicht mehr nur Großunternehmen vorbehalten. Dank gesunkener Gerätekosten, vereinfachter Integration, Bedienung und Programmierung lassen sie sich inzwischen auch bei kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) wirtschaftlich einsetzen.

 

Damit steigt auch der Bedarf an Fachkräften, die Roboter programmieren und bedienen können. Die Programmierung ist dabei nicht nur zu Programmerstellung notwendig. Durch das Wissen können individuelle Anpassungen vorgenommen werden oder im Fehlerfall schnell und unabhängig von Dritten reagiert werden. Somit ist auch in KMU eine hohe Flexibilität und Kosteneffizienz möglich.

 

In diesem Workshop lernen Sie die deshalb die Grundlagen der Industrieroboterprogrammierung kennen und setzen diese direkt praktisch am Roboter um.

 

Sie können diesen Termin nicht wahrnehmen, möchten sich aber über dieses Thema informieren?

Gerne können Sie auch einen individuellen Termin anfragen.

Kontaktieren Sie uns.

Mail: ehm@kompetenzzentrum-cottbus.digital

Telefon: 0355 69 3144

Lange als kurzlebiger Hype abgetan, hat sich die additive Fertigung schrittweise von der Prototypenherstellung zur ernst zu nehmenden Fertigungsalternative entwickelt. Durch ihre hohe Flexibilität eröffnet sie komplett neue Geschäftsmodelle. Im Rahmen dieses Webinars wird daher das disruptive Potential des 3D-Drucks verdeutlicht und insbesondere auf die sich ergebenden Chancen aber auch Risiken für KMUs eingegangen.

 

Inhalte

  • Grundlagen der additiven Fertigung (Verfahren, “druckbare” Materialen, Einsatzgebiete)
  • Das disruptive Potential des 3D-Drucks
  • Chancen und Risiken für Geschäftsmodelle
  • Einstieg in den 3D-Druck als KMU

 

Zielsetzung

  • Aufzeigen der vielfältigen Möglichkeiten, welche neue 3D-Druckverfahren bieten
  • Chancen und Risiken für das eigene Geschäftsmodell erkennen

Das Konsortium besteht aus der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus – Senftenberg (BTU C-S) als Konsortialführer und zentrale Anlaufstelle, der Technischen Hochschule Wildau (TH Wildau), der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE), dem IHP – GmbH Leibnitz-Institut für innovative Mikroelektronik Frankfurt (Oder) sowie der IHK Cottbus, als Vertreter der Landesarbeitsgemeinschaften der Industrie- und Handelskammern in Brandenburg.

^